1950 ist Neueröffnung des Jahres – Gewinnspiel

1950 ist Neueröffnung des Jahres – Gewinnspiel

Seit August 2020 begrüßen wir Gäste in unserem Bio-Fine-Dining-Restaurant ‚1950’ unter der Leitung von Bio-Spitzenkoch Simon Tress mit dem mit dem CO2 Menü© und dem Ziel, ein Bewusstsein für klimafreundlichen Konsum zu schaffen.

Nur knapp 3 Monate später, am 26. Oktober, hat Simon Tress in Hamburg den Preis ‚Neueröffnung des Jahres‘ vom Restaurantführer Schlemmer Atlas für das 1950 entgegengenommen. Simon Tress: „Wir freuen uns sehr, bereits nach so kurzer Zeit einen solch großen Erfolg feiern zu dürfen.“ Ich bin stolz auf das komplette Team!.

Das wollen wir mit Ihnen feiern! Wir verlosen unter allen Einsendungen 2×2 Plätze im Bio-Fine-Dining Restaurant 1950 mit jeweils einer Übernachtung im Doppelzimmer für 2 Personen im Bio-Hotel ROSE.

Teilnahme am Gewinnspiel – so funktioniert’s:
Sie schreiben uns eine E-Mail an gewinnspiel@tress-gastronomie.de und erzählen uns, warum Sie die Neueröffnung unbedingt mit uns feiern möchten.

Einsendeschluss ist der 08.11.2020 um 24:00 Uhr. Spätestens am 10.11.2020 wird der Gewinner per Mail informiert. Die Teilnahmebedingungen finden Sie hier: https://www.tress-gastronomie.de/teilnahmebedingungen/

Da die Plätze im Restaurant ‚1950’ begrenzt sind, empfehlen wir Ihnen, so früh wie möglich zu buchen. Aufgrund der aktuellen Lage sind Reservierungen erst ab Dezember wieder möglich. Das Menü und den Link zur Reservierung finden Sie unter www.bio-restaurant-1950.de.

Wir freuen uns, Sie als Gast in unserem 1950 begrüßen zu dürfen.

 

Das CO2 Menü© im 1950
Das CO2 Menü© ist eine kulinarische Neuheit und bisher einzigartig. Wir legen Ihnen alle Informationen zu den Gerichten offen – die Zutaten inklusive Gewürzen, die Kilometer-Angabe vom Erzeuger bis ins Restaurant sowie den CO2-Verbrauch. Das Basis-Menü besteht aus 5 festgelegten Gängen, die rein vegetarisch sein werden. Sie haben die Möglichkeit, zu insgesamt 3 Gängen eine passende Fleischkomponente hinzu zu bestellen, welche wir Ihnen auf einem extra Teller servieren. Es besteht die Option, auf einen 6. Gang zu erweitern, den Käse-Gang,
Das aktuelle Menü finden Sie unter www.bio-restaurant-1950.de.

 

Das 1950 in der Presse

Im Magazin Stern erschien ein Interview mit Simon Tress unter dem Titel: Fine Dining mit CO2-Menü: “Wir wollen den nachhaltigsten Teller Deutschlands servieren” Zum Interview im Stern

Der Spiegel berichtet: „Der Koch Simon Tress steht schon hinter der Theke, die hier ein Kochfeld ist, als an diesem Abend die ersten Gäste ins “1950” kommen. “Setzt euch. Fühlt euch wie zu Hause, nur Schuhe bitte anlassen”, ruft er, dreht sich um und füllt mit einem Löffel sehr klein geschnittene Zucchini- und Auberginenstückchen in eine ausgehöhlte Cocktailtomate.“ – Zum vollständigen Artikel

Das Gastronomie-Magazin ‚falstaff’ berichtet im Juni 2020: „Simon Tress eröffnet ‚1950’ auf der Schwäbischen Alb“ – Zum Online-Artikel

Die SWP kündigt im Juli die Restauranteröffnung an: „Fine-Dining-Restaurant 1950“: Mit Genuss die Welt verbessern – Zum Online-Artikel

Reservieren Sie Ihren Tisch im 1950
Öffnungszeiten sind Donnerstag bis Sonntag, jeweils ab 18:00 Uhr.
Aufgrund der aktuellen Lage sind Reservierungen erst ab Dezember wieder möglich.
Zur Online-Tischreservierung

 

Das Restaurantkonzept 1950

1950 bedeutet für uns Hingabe und Respekt für das, was die Natur uns täglich schenkt.

1950 bedeutet für uns auch Dankbarkeit für das, was unsere Eltern und Großeltern geschaffen haben.

1950 bedeutet nicht, mit erhobenem Zeigefinger über Gutes oder Schlechtes in der Welt zu entscheiden.

Wir wünschen uns, gemeinsam mit Ihnen im 1950 die Welt auf kulinarische und nachhaltige Art ein kleines Stück besser zu machen.

Das Team rund Simon Tress verwertet Lebensmittel stets im Ganzen und nach den Prinzipien Leaf-to-Root und Nose-to-Tail. Reste werden stets weiterverarbeitet, es entsteht kein Lebensmittelabfall. Alle Tier- und Pflanzenteile werden verwertet, wie es schon zu Zeiten unseres Großvaters üblich war. Über 99 Prozent der Lebensmittel sind in Demeter- und Bioland-Qualität – alle, bis auf Salz. Die Kriterien der Anbauverbände sind für unser Wirtschaften besonders entscheidend, da Mensch, Natur und Tiere im Landwirtschaftskreislauf individuell berücksichtigt werden und fest miteinander verbunden sind.

Top