Ostergrüße von der Familie Tress – Käsekuchen-Rezept

Ostergrüße von der Familie Tress – Käsekuchen-Rezept

Das lange Osterwochenende steht vor der Tür. Ein willkommener Anlass, Zuhause mal wieder besondere Momente zu kreieren.

Wie wäre es zum Beispiel mit einem feinen Käsekuchen? Mit dem Käsekuchen-Rezept der Familie Tress machen Sie sich und Ihren Lieben garantiert eine große Freude. Das Käsekuchen-Rezept finden Sie untenstehend.

Es bleibt wieder länger hell, milde Temperaturen laden zur Gartenarbeit oder zur Bewegung an der frischen Luft ein. Die Feiertage bieten Raum für ausgedehnte Brettspiele, Filmeabende oder Videoanrufe mit Familie und Freunden.

Für Familien, die das Osterfest kreativ gestalten möchten, gehören das gemeinseme Basteln und Bemalen von Eiern und die traditionelle Ostereisuche einfach dazu.

Die Frühlingssonne strahlt und in wenigen Tagen ist Ostern. Wer seinen Lieben eine Freude machen möchte, wird in unserem Gutschein-Shop bestimmt fündig. Gutscheine können personalisiert werden und es ist Platz für eine Widmung. Nach dem Bezahlvorgang erhalten Sie den bestellten Gutschein umgehend als PDF-Dokument und können ihn ausdrucken.

Für kulinarische Geschenkideen empfehlen wir unseren ONLINE-SHOP.

TV-Tipp: Am 6. April um 16:05 Uhr ist Simon Tress in der Sendung ‘Kaffee oder Tee‘ im SWR Fernsehen zu Gast und teilt besondere Kochrezepte mit den Zuschauer:innen.

Käsekuchen

(schwäbisch: ‘Käskucha’)

Für eine Springform (28 cm Durchmesser)
Zubereitungszeit: 2 Stunden

Für den Mürbteig
225 g Weizenmehl (Type 405)
1 Msp. Backpulver
75 g Butter
100 g Zucker
3 Eigelb

Für die Füllung
Mark von 1 Vanilleschote
250 g Zucker
1 kg Magerquark
abgeriebene Schale von 1/2 unbehandelten Zitrone
4 Eiweiß
1 Prise Salz
1 Eigelb, mit 1 EL Milch verquirlt, zum Bestreichen

Für den Belag
750 ml Milch
120 Speisestärke

Schritt-für-Schritt-Anleitung:
1. Das Mehl und das Backpulver in eine Schüssel sieben.
2. Die Butter, den Zucker und das Eigelb dazugeben und alles zu einem glatten Mürbeteig verkneten. Diesen abgedeckt 30 Minuten kühlen.
3. Den Backofen auf 220 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen,
4. Die Springform einfetten,
5. Den gekühlten Teig ausrollen, auf dem Boden der Springform verteilen und am Rand ein wenig hochziehen.
6. Im heißen Ofen etwa 10 Minuten goldbraun backen.
7. Springform herausnehmen und die Backofentemperatur auf 160 °C reduzieren.
8. Für den Belag in einer Schüssel 5 EL von der Milch mit der Stärke und dem Vanillemark verrühren.
9. In einem Topf die restliche Milch erhitzen, die Vanillemischung einrühren und das Ganze unter Rühren köcheln und eindicken lassen.
10. Mit einem Handrührgerät zwei Drittel des Zuckers, den Quark und den Zitronenabrieb unterrühren.
11. In einer anderen Schüssel das Eiweiß mit dem restlichen Zucker und einer Prise Salz steif schlagen, dann die Mischung unter die Quarkmasse heben.
12. Die Mischung auf dem Teigboden verteilen und die Oberfläche mit der Eigelb-Milch-Mischung bestreichen.
13. Den Kuchen in den Ofen schieben und 55 Minuten goldbraun backen.

Bildnachweis: istock Dar1930

Top